Feuerwehrgerätehaus Ortswehr BargenJugendzentrumFährverbindung über die Eider von Bargen und DelveErfder KindergartenSportboothafen im Ortsteil BargenFeuerwehrgerätehaus Ortswehr ErfdePastorat im OrtskernStapelholm Huus in BargenLuftaufnahme Freibad ErfdePlatz der Begegnung und St. Marien-Magdalenen KircheLuftaufnahme Ortsteil BargenLuftaufnahme ErfdeSeniorenwohnanlageEider bei BargenEiderimpressionSpielplatz Selmerhof ErfdeSpielplatz Westerende ErfdeLuftaufnahme ErfdeBannerbildEider bei Bargen
     ---  10. 11. 2020 Neubaugebiet im Entstehen  ---     
Link verschicken   Drucken
 

Geschichte

15000 v. Chr.

Entstehung der Geestinsel Erfde aus der letzten Eiszeit, Erhebung (Altmoräne) aus den Niederungen von Eider und Sorge.

 

5000 v. Chr.

Litorinazeit, Vordringen des Meeres und Anstieg des Grundwasserspiegels, Entstehung von Schilfstümpfen, Mooren, Seen und den breiten Flussläufen von Eider, Treene und Sorge.

 

2800 v. Chr.

Erstbesiedlung, Nachweis durch gefundene Artefakte (Beile, Äxte, Dolche und Pfeilspitzen).

 

um 1200

Ursprünglich romanische, flachgedeckte Feldsteinkirche

 

1240

Erwähnung Kirchspiel Evelbode oder Arwede

 

1260

Kirchspiel in Pfandbesitz der Holsteiner Grafen

 

1473/1500

Feuersbrünste anlässlich des Einfalls der Dithmarscher

 

1698

Großbrand, Vernichtung des Pastorats und 42 Wohnhäuser

 

1768

Großbrand, 142 Wohnungen zerstört mit Ausnahme der Kirche, wenige Wohnhäuser erhalten

 

1770

Verkoppelung, die einmalige Knicklandschaft entsteht, ein im wesentlichen noch heute gültiges Wegenetz entsteht

 

22.09.1871

Bildung des Kreises Schleswig

 

1905

Oldekop: Erfde - eine geschlossen gebaute und bedeutende Ortschaft mit gepflasteten Straßen, 249 Wohnungen, 1399 Einwohnern und 2632 ha Fläche. Bargen - eine Fähre, Lösch- und Landeplatz, Sanddünen von 30 Fuß Höhe. Scheppern - 19 Wohnungen, 95 Einwohner.

 

30.08.1910

Eröffnung der Bahnlinie Rendsburg - Husum

 

01.08.1911

Einweihung der Schule – heutiger Altbau der Stapelholm-Schule

 

31.08.1924

Erstes Stapelholmer Heimatfest

 

29.10.1946

Volkszählung mit den höchsten Einwohnerzahlen in der Gemeindegeschichte Erfde (2706) und Bargen (539)

 

24.08.1952

Stapelholmer Heimatfest in Erfde

 

1956

Fertigstellung Dorfplatz und Aufstellen der Bauernglocke

29.10.1960

Einweihung der Eiderbrücke Pahlen (L 39 Erfde-Heide)

 

31.10.1961

Einstellung der Fährverbindung Bargen - Schwienhusen

 

01.04.1970

Gründung des Amtes Stapelholm

 

01.02.1971

Zusammenschluss der Gemeinden Bargen und Erfde zur Gemeinde Erfde (2110 Einwohner, 3400 ha Gemeindefläche), Zuerkennung „Ländlicher Zentralort - LZO“

 

1974

Erweiterungsbau Grundschule

 

24.03.1974

Gründung des Kreises Schleswig-Flensburg

 

Mai 1974

Einstellung des Personenverkehrs auf der Bahnstrecke Rendsburg-Husum

 

23.08.1974

Einweihung des Feuerwehrgerätehauses im Süderende

 

1979

Flurbereinigungsverfahren

 

1980/83/89

Auszeichnung "Schönes Dorf"

 

1983

Dorferneuerung

 

29.+30.08.1987

Stapelholmer Heimat- und Sängerfest in Erfde

 

1999/2002+2006

Messestandort Erfde, HGV-Verbund Stapelholm

 

11.11.1999

Herausgabe des Buches „Bargen/Erfde – Einblicke in das Leben zweier Stapelholmer Dörfer“, 904 Seiten und 412 Fotos

 

26.05.2001

Wiederaufnahme der 1961 eingestellten Fährverbindung zwischen Delve-Schwienhusen und Erfde-Bargen mit der „Bargener Fähr“ für Fußgänger und Fahrradfahrer

 

10.05.2003

Einweihung „Stapelholm-Huus“, Sitz der Eider-Treene-Sorge GmbH, der FF Bargen, Landschaftsarchiv mit Ausstellung des Fördervereins Stapelholm und Sitz der Plattdütsch Steed

 

22.01.2005

Einweihung des Erweiterungsbaus Feuerwehrgerätehaus Erfde

 

18.11.2005

Richtfest des neuen Klärwerks – Betreiber Wasserverband Norderdithmarschen

 

01.01.2008

Gründung des Amtes Kropp-Stapelholm

 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden