SeniorenwohnanlageLuftaufnahme Freibad ErfdeFährverbindung über die Eider von Bargen und DelvePastorat im OrtskernLuftaufnahme ErfdeJugendzentrumLuftaufnahme Ortsteil BargenFeuerwehrgerätehaus Ortswehr BargenSpielplatz Westerende ErfdeFeuerwehrgerätehaus Ortswehr ErfdeEider bei BargenBannerbildLuftaufnahme ErfdeStapelholm Huus in BargenSpielplatz Selmerhof ErfdeEiderimpressionErfder KindergartenEider bei BargenPlatz der Begegnung und St. Marien-Magdalenen KircheSportboothafen im Ortsteil Bargen
Link verschicken   Drucken
 

Bargener Fähre

Homepage: https://bargener-faehre.de

Auf der ca. 170 km langen Eider liegen zwischen Flusskilometer 50 und 51 die Fähranleger Erfde-Bargen (Kreis Schleswig-Flensburg) und Delve-Schwienhusen (Kreis Dithmarschen) 104 m voneinander entfernt. Die älteste urkundliche Erwähnung der hölzernen Fähre stammt aus dem Jahre 1705. Davor wurde die Eider, evtl. auch an anderer Stelle mittels ineinander geschobenen Kähnen überquert. Von 1874 bis 1904 ist Jürgen Rahn aus Bargen Fährpächter. Danach tritt Familie Hinrichs in die Pachtrechte ein. 1949 wurde die hölzerne Seil-Fähre durch eine neuen aus Eisen ersetzt, 1951 erhielt die Fähre einen Diesel-Motor als Antrieb.

 

Es wurden Fußgänger, Fahrrad- und Motorräder sowie Fahrzeuge (mit Anhänger) übergesetzt. Als am 30.10.1960 im Zuge des Ausbaus der Landesstraße 172 die Straßenbrücke bei Pahlen eingeweiht wurde folgte wegen der Unrentabilität die Einstellung des Fährbetriebes am 31.10.1961.

 

Am 26.06.00 fassten die Gemeindevertretungen Delve und Erfde im Gasthaus Dührsen (Fährhaus Schwienhusen) einen Grundsatzbeschluss zur Errichtung einer Fährverbindung über die Eider. Während sich die Gemeinden an die Umsetzung machten, gründete sich am 24.04.2001 im Fährhaus Bargen der Fährvereins „Bargener Fähre“.


Am 26. Mai 2001 konnte die historische Fährverbindung für Fußgänger und Fahrradfahrer wieder aufgenommen werden. Der letzte Fährmann, Klaus-Jürgen Hinrichs aus Bargen, war auch der erste der die Jungfernfahrt durchführte.


Die „Bargener Fähr“ (hergestellt von der Wikinger Werft, Wilhelmshaven) in den Abmessungen von 9x3 m bietet Platz für 28 Personen. Sie verfügt über einen 18 PS-Dieselmotor und erreicht eine Geschwindigkeit von 7 Knoten (ca. 15 km/h). Sie ist ein sogenannter Freifahrer und behindertengerecht zugänglich.

 

Die Gemeinde Erfde stellt dem Fährverein „Bargener Fähr“ die Fähre zur ehrenamtlichen Betreuung zur Verfügung. Heute sind 43 Fährleute (davon 4 Frauen) aktiv tätig, über 210 Mitglieder unterstützen diese Arbeit. Im ersten Betriebsjahr wurden 4000 Personen befördert. Alljährlich findet (im Wechsel der Anlegerseite) am ersten Mai-Wochenende das Fährfest statt. Für Fahrradwanderer wird die Eiderquerung im Rahmen der ausgeschilderten Kleeblatt-Touren genutzt. Zukünftig besteht auch die Möglichkeit sich standesamtlich auf der Fähre trauen zu lassen.

Bargener Fähre

Sonnenuntergang - Bargener Fähre

Ansprechpartner:

Claus Hansen - Vorsitzender des Fährvereins "Bargener Fähre"
Ortsteil Scheppern, Dorfstraße 1, Telefon: 04333-273, Fax: 04333-999902

Klaus-Jürgen Hinrichs - Historischer Fährmann

 

Fährzeiten

Mai bis September
Sonnabend: 10:00 - 19:00 Uhr
Sonntag: 10:00 - 19:00 Uhr

Preise

Erwachsene: 1,- €
Kinder 6-14 Jahre: 0,50 €
Eiderlängsfahrten: 36,- €/Stunde

 

Weitere Informationen

Veranstaltungen